Ein Wäschekorb ist so ziemlich die praktischste Möglichkeit, um benutzte Wäsche zu sammeln, bis sie in der Waschmaschine gewaschen wird. Doch insbesondere in einer kleinen Wohnung stellt sich die Frage: Wohin mit dem Ding?

In unserem Beitrag liefern wir dir zehn konkrete Ideen, wo und wie du deinen Wäschekorb platzsparend und stilvoll verstauen kannst.

Aber bevor du lange nach einem geeigneten Platz suchst, möchten wir dir unsere absolute Empfehlung aussprechen, einen faltbaren Wäschekorb:

Wir empfehlen
Faltbarer Wäschekorb
27,40 € 24,70 €
  • Klein & kompakt zusammenfaltbar
  • Großes Volumen von 42 L
  • BPA frei und stabil
04/12/2024 02:11 am GMT

1. Wäschekorb unter dem Waschbecken verstauen

wäschekorb unter waschbecken verstauen

Unter dem Waschbecken ist der Wäschekorb meist relativ einfach unterzubringen. Denn dort nimmt er normalerweise keinen Platz weg, den man dringend anderweitig benötigen würde.

Ist der Bereich unter deinem Waschbecken noch komplett frei, hast du leichtes Spiel. Stelle deinen Wäschekorb einfach darunter. Entscheide dich für eine ästhetische Lösung, beispielsweise einen Rattankorb für eine natürliche Ausstrahlung oder einen farbenfrohen Kunststoffkorb, der modernen Pep ins Badezimmer bringt.

Zudem solltest du darauf achten, dass der Korb mehr oder weniger mit dem Waschbecken abschließt oder sogar ein bisschen hinter der Vorderkante desselben endet. Keinesfalls darf der Wäschekorb über das Waschbecken hinausragen. Ansonsten schlägst du dir mit Sicherheit ständig die Zehen an, wenn du am Waschbecken zu tun hast.

Falls unter deinem Waschbecken momentan noch ein Unterschrank steht, in dem du Kosmetika, Putzmittel und andere Badutensilien aufbewahrst, kannst du diesen je nach deinen finanziellen Möglichkeiten eventuell durch einen Spiegelschrank ersetzen, den du über dem Waschbecken anbringst, um darunter Platz für den Wäschekorb zu schaffen.

Übrigens:

Wenn du den Wäschekorb unter dem Waschbecken versteckt unterbringen willst, platzierst du ihn einfach in einem ausreichend großen Unterschrank mit einer Dreh- oder Klapptür. Achte nur darauf, dass die beiden Elemente von den Maßen her zusammenpassen.

2. Wäschekorb in einer freien Zimmerecke unterbringen

wäschekorb im wohnzimmer platzieren

Ob im Bad, im Schlafzimmer, in der Küche oder im Flur: Wenn du in irgendeinem Raum deiner Wohnung eine freie Zimmerecke findest, kannst du den Wäschekorb dort verstauen.

Es gibt inzwischen zahlreiche kreativ gestaltete Wäschekorbmodelle, sodass es alles andere als doof aussehen muss, wenn der Behälter in einer Nische an der Wand steht. In Holz- oder Rattanoptik, im Look eines Boxsacks oder als farbenfroh gemusterte Wäschetruhe: Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Und: Da dir sowohl breitere als auch höhere Wäschekörbe zur Verfügung stehen, kannst du die Form und Maße gezielt auf die jeweilige Nische abstimmen.

Wir empfehlen
Bambus Wäschekorb mit Deckel
27,98 € 18,69 €
  • 72 Liter Fassungsvermögen
  • elegante Naturoptik aus Bambus
  • abnehmbarer, waschbarer Beutel
04/11/2024 03:15 pm GMT

3. Wäschekorb auf der Waschmaschine platzieren

Eine nicht ganz so elegante, aber zumindest unkomplizierte Variante besteht darin, den Wäschekorb auf deiner Waschmaschine zu platzieren.

Aber: Wenn du die Maschine anwirfst, solltest du den Korb immer herunternehmen – einmal um durch das Gerumpel keine unangenehme Geräuschkulisse zu provozieren, aber auch, um der Waschmaschine nicht zu schaden.

4. Wäschekorb oben auf einen Badschrank stellen

Wenn du in deinem Badezimmer einen stehenden oder hängenden Badschrank hast, kannst du den Wäschekorb auch auf dessen Oberboden stellen.

Bei einem Hängeschrank solltest du darauf achten, dass dieser das Gewicht des Korbes und der Wäsche aushält. Zudem ist wichtig, dass du problemlos an den Wäschekorb herankommst, also nicht jedes Mal umständlich auf einen Stuhl steigen musst, wenn du Wäsche hineinwerfen oder den Korb herunternehmen willst.

5. Wäschekorb in ein bestehendes Badregal integrieren

wäschekorb im badschrank aufbewahren
Nutze kleine Körbe aus Rattan als Wäschekorb und stelle sie in einen offenen Schrank.

Hast du im Bad ein Regal stehen? Dann kannst du versuchen, deinen Wäschekorb in dieses zu integrieren. Damit er nicht so auffällt, weist du ihm am besten das unterste Fach zu. Ist er dekorativ, stört er aber auch in einem höher gelegenen Fach nicht.

Hinweis: Es macht logischerweise nur dann Sinn, den Wäschekorb in das Badregal zu stellen, wenn dieses ausreichend breit und/oder hoch ist. Denn wenn der Korb so winzig sein muss, dass kaum mehr als zwei Paar Socken hineinpassen, hast du auch nicht viel gewonnen.

6. Wäschekorb in einer Nische neben dem Kleiderschrank unterbringen

Vielleicht gibt es links oder rechts neben deinem Kleiderschrank eine Nische, in der du momentan nichts anderes unterbringen möchtest. Dann kannst du deinen Wäschekorb auch dort verstauen.

Thematisch passt es schließlich gut. Natürlich gilt aber auch hier wieder: Wähle die Optik des Wäschekorbes mit Bedacht aus.

Tipp:

Die meisten Kleiderschränke sind um die zwei Meter hoch, sodass man bei Bedarf auch zwei Wäschekörbe übereinander stapeln kann, ohne dass es das Erscheinungsbild des Bereiches großartig beeinträchtigen würde – zumindest, wenn sich die Nische in einer Zimmerecke befindet, sodass der Korb zwischen Schrank und Wand steht.

7. Wäschekorb in den Kleiderschrank integrieren

Je nachdem, wie geräumig dein Kleiderschrank ist, kannst du den Wäschekorb auch in diesen integrieren. Nutze dafür beispielsweise ein bestimmtes Fach oder den Bereich unter deiner hängenden Kleidung.

Hinweis:

:Verwende einen luftigen Wäschekorb mit Deckel, damit die Dreckwäsche zwar atmen kann, sich der Geruch aber nicht auf die frische Kleidung überträgt.

8. Wäschetruhe ans Fußende des Bettes stellen

wäschekorb als dekoelement
Nutze eine luftdurchlässige Holztruhe als Wäschekorb.

Du kannst den Wäschekorb auch im Schlafzimmer am Fußende des Bettes platzieren. In diesem Fall solltest du ein Modell wählen, das dekorativ ist und die Wäsche so versteckt, dass du weder optisch noch geruchlich von ihr belästigt wirst, während du schläfst oder anderen wohltuenden Bettaktivitäten nachgehen möchtest.

Nutze also beispielsweise eine edle Wäschetruhe aus Holz. Mit flachem Oberboden ist ein solches Behältnis außerdem sehr gut als Sitzgelegenheit verwendbar.

Edler Wäschesammler
119,99 €
  • 2 separate Wäschesäcke
  • hochwertiges Holz aus Walnuss
  • edle Optik
04/11/2024 03:30 pm GMT

9. Wäschekorb unter der Waschmaschine platzieren

Indem du den Wäschekorb unter der Waschmaschine platzierst, verschwendest du wie bei der Waschbecken-Variante keinen Extra-Quadratmeter Raum.

Für diese Lösung benötigst du einen stabilen Mini-Tisch, dessen Fläche jener der Waschmaschine entspricht und der die Last derselben tragen kann. Darüber hinaus muss der Tisch hoch genug sein, damit dein Wäschekorb darunter passt.

Tipp:

Mit etwas handwerklichem Geschick kannst du dir einen solchen Tisch selber bauen. Mehr als robuste Holzplatten und -pfosten mit den richtigen Maßen, einige stabile Schrauben und einen Akkuschrauber brauchst du für dieses DIY-Projekt gemeinhin nicht.

10. Eigenständiges Wäschekorb-Regal aufstellen

Wenn du in deiner Wohnung den nötigen Platz hast, kannst du ein einfaches Regal aus Holz oder Kunststoff aufstellen, das mit mehreren Fächern ausgestattet ist, in denen kleine Wäschekörbe verstaubar sind.

Diese Variante ermöglicht es dir, die Wäsche gleich vorzusortieren, etwa nach Farben und/oder nach Waschtemperatur.

Im Idealfall lässt sich das Regal im Badezimmer beziehungsweise in dem Raum unterbringen, in dem auch die Waschmaschine steht.

Wir empfehlen
Wäschesammler mit Ablage
59,99 €
  • edle Optik
  • robust & langlebig
  • 2 separate Fächer
04/12/2024 03:56 pm GMT

Ähnliche Beiträge