Perfektes Team: eine Einzimmerwohnung und ein Hochbett für Erwachsene. Die kleine Wohnung profitiert rundum von dem Multitalent. Damit brillieren Hochbetten längst nicht nur im Kinder- oder Jugendzimmer.

Vielmehr nutzen immer mehr moderne Designer sie als platzsparende Betten für kleine Zimmer. Wie das funktioniert und welche Möglichkeiten sich anbieten, erfährst du hier.

Wir empfehlen
Steiner Hochbett für Erwachsene 140 x 200 cm
458,90 €
  • schneller Aufbau
  • hochwertiges Massivholz
  • schönes Design
04/11/2024 09:57 pm GMT

1. Einzimmerwohnung mit Hochbett für Erwachsene – kleine Wohnung vergrößern

Hochbett ist nicht gleich Hochbett – ob für Erwachsene oder Kids. Denn zunächst unterscheidet man die folgenden beiden Ausführungen.

  • Hochbett
  • Etagenbett

Hochbett

Vom Hochbett ist grundsätzlich immer dann die Rede, wenn die Schlafebene in die Höhe gelagert ist und darunter einen gewissen Spielraum freilässt.

Dabei gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten, allen voran fertig zu kaufende Hochbetten in verschiedensten Designs von ganz schlicht und geradlinig bis hin zu aufwendig gestaltet.

Alternativ kannst du mit etwas mehr Aufwand in Eigenregie deine Schlafstätte in die Höhe verlagern. In jedem Fall kommt es auf eine multifunktionale Nutzung heraus: Der Platz, den das Bett beansprucht, ist dann nicht allein zum Schlafen da.

Darunter stehen dir facettenreiche Verwendungsmöglichkeiten offen. Im Anschluss zeigen wir dir unsere Favoriten!

Etagenbett

Beim Etagenbett befindet sich unter der oberen Bettebene auch unten ein weiteres Bett, ganz wie bei dem klassischen Beispiel aus dem Kinderzimmer für Geschwister.

Für eine Einzimmerwohnung oder allgemein eine kleine Wohnung eignet sich diese Variante als Hochbett für Erwachsene nur bedingt. Im Zweifelsfall ist die Konstruktion mit nur einer Schlaffläche flexibler und lässt dir mehr Optionen zur Wahl.

Doch falls du zufällig bereits ein Etagenbett besitzt oder den Stil einfach schön findest, kannst du auch dieses raffiniert in deine kleine Wohnung integrieren. Die untere Ebene funktionierst du dann einfach zum Tagesbett als Sofa-Ersatz um.

So sparst du den Raum, den eine zusätzliche Couch einnehmen würde. Das lohnt sich besonders in der knappen Einraumwohnung. Mithilfe einer weichen Matratze, hübschen Tagesdecken und gemütlichen Kissen entsteht eine kreative Kuschel- und Relaxzone. Im Folgenden soll es jedoch um das klassische Hochbett für Erwachsene gehen.

2. Auf dem Schrank schlafen

In der Regel fehlt es in der Einzimmerwohnung an Stauraum für Schränke und Co. Diesen kannst du problemlos unterhalb der Matratze ergänzen. Um deinen Kleiderschrank unter dem Bett unterzubringen, stehen dir mindestens drei Optionen offen:

1. Fertiges Multifunktionsbett kaufen

Es gibt erstaunlich raffinierte Konstruktionen einfach fertig zu kaufen. Bei einigen Hochbetten findest du direkt unterhalb der Liegefläche große Türen vor.

Dahinter verbirgt sich oft ein kompletter Kleiderschrank mit Hängestange, Schubladen oder sogar Schuhfächern. Abwandlungen bringen einfach entlang der Schmalseite des Bettes einen kleinen Schrank mit.

2. Passende Möbel unter das Hochbett für Erwachsene stellen

Ein schlichtes Hochbett kannst du ganz ähnlich aufrüsten wie die fertigen Multifunktionsmöbel. Indem du lediglich auf die passenden Maße achtest, baust du dir dein eigenes Schranksystem für kleine Räume unter dem Bett. Stelle kleinere Schränke oder Kommoden unkompliziert unter die Schlafstätte.

3. DIY-Kleiderschrank unter dem Bett installieren

begehbarer kleiderschrank unter hochbett

Finden sich keine Schränke, die unter dein eher niedriges Hochbett passen? Oder wolltest du schon immer einen begehbaren Kleiderschrank für deinen kleinen Raum? Dann kreiere einfach einen DIY-Schrank unter dem Bett. Perfekt, um keinen sperrigen Kleiderschrank im Zimmer unterbringen zu müssen.

Klappt in fünf leichten Schritten nach dem Baukastenprinzip:

  1. Bringe unter dem Schlafplatz eine Kleiderstange an: entweder frei stehend auf einem Ständer, oben am Bettboden hängend oder links und rechts an den Außenseiten befestigt
  2. Mit Bügeln kannst du so bereits jede Menge Kleidung unterbringen
  3. Ergänze Rollcontainer, Boxen, Regale, Kommoden oder Körbe als fantasievolle Schrankfächer
  4. Am Boden am besten eine abwaschbare und pflegeleichte Matte auslegen, so kannst du dort Schuhe aufstellen
  5. Abschließend einen Vorhang davor aufziehen und so deinen DIY-Schrank problemlos verstecken. Der Vorhang schützt zusätzlich die Kleidung.

3. Schlafstätte über dem Mini-Büro

einzimmerwohnung hochbett erwachsene kleine wohnung

Brauchst du eine ruhige Ecke zum Arbeiten, Lernen oder um künstlerisch aktiv zu sein, dann erstelle dein kleines Büro unter dem Hochbett für Erwachsene. Einige Betten bringen bereits eine integrierte Arbeitsplatte mit, andere verfügen sogar über komplette Schreibtische.

Doch auch hier kannst du dein individuelles Reich erstellen, indem du deinen Schreibtisch unter dem Bett parkst. Längs funktioniert ebenso, wie den Tisch mit der kurzen Seite unter das Bett zu schieben.

Dann steht eine Tischseite leicht darunter hervor und sorgt für mehr Dimension im Raum. Außerdem könntest du die Möbel damit so aufstellen, dass du vom Tisch aus den Blick aus dem Fenster genießen kannst.

Tipp:

Neben einem kompakten Schreibtisch finden in der Regel noch niedrige Regale, ein Papierkorb oder Aufbewahrungselemente wie Boxen oder Rollcontainer Platz.

4. Schlaf- und Relaxzone in einem

Ein besonders wohnlicher Look entsteht, wenn du dir unter dem Hochbett eine Lounge einrichtest. Die einfachste Variante beginnt damit, ein kompaktes Sofa unter dem Bett aufzustellen. Daneben kann ein kleiner Couchtisch – am besten mit Stauraumfunktion – für eine praktische Ablagefläche sorgen.

Tipp:

Am ehesten bietet sich ein Zweisitzer an, wenn die Couch direkt an der Längswand unterhalb der Schlafstätte stehen soll. Platzierst du das Sofa jedoch diagonal über eine Ecke, dann passt womöglich sogar ein Dreisitzer.

Ähnlich wie beim Etagenbett lässt sich jedoch auch hier eine gemütlich Sitz- oder Liegeecke einrichten, indem du lässige Sitzsäcke ergänzt oder eine große Matratze unter das Bett schiebst.

So lässt sich der Bereich spielend leicht zum Gästebett umwandeln. Diese Variante bietet sich für alle Singles an, die auch manchmal nicht allein übernachten wollen.

5. Leseecke oder Multimedia-Bereich

hochbett erwachsene

Zur kleinen Leseecke wird der Raum unter dem Hochbett mit einem gemütlichen Sessel, einem Ablagetischchen und einem niedrigen Bücherregal. An der Bettunterseite kannst du eine Leseleuchte anbringen, für komfortables Schmökern.

Bist du eher der Multimedia-Typ, eröffnet die freie Zone unter dem Hochbett für Erwachsene in einer kleinen Wohnung verschiedene Möglichkeiten:

  • Als TV-Ecke mit dem Fernseher platzsparend an der Wand gegenüber angebracht. Hinzu kommt etwa ein Regal mit DVDs.
  • Ein Musikbereich lässt sich ebenfalls mit bequemer Sitzgelegenheit sowie Boxen oder einer kompletten Musikanlage unter dem Bett einrichten. Tatsächlich kann hier sogar dein E-Piano oder die Gitarrensammlung stehen, falls du gerne selbst musizierst.
  • Als Gaming-Corner mit Konsolen, Spielen oder PC lässt sich der Freiraum mit dem Schreibtisch kombinieren.

6. Regale und Aufbewahrungen unter der Matratze

Schlicht und geradlinig nutzt du den freien Platz, indem du unter dem Hochbett Regale aufstellst. Auch hier hast du wieder die beiden Optionen, entweder fertige Möbel zu integrieren oder mit etwas Messarbeit und Handwerkskunst eigene Regalbretter einzubauen.

Aufbewahrungsboxen lassen sich hier ebenso stapeln. Entsteht dadurch jedoch auf engem Raum ein zu unruhiges Ambiente, dann verdecke die Aussicht auf Regal, Aufbewahrung und Co., indem du einen Vorhang davor befestigst.

Tipp:

Für den Vorhang kannst du eine Leiste mit Ringen oder Klemmen direkt an der vorderen Bettkante anbringen. Es gibt zudem auch unkomplizierte Vorhangständer. Vielleicht sieht in deiner Einzimmerwohnung ja auch ein Paravent als Alternative gut aus.

7. Klapp-Hochbett – Höhenflug für niedrige Räume

Hast du nicht nur eine kleine Wohnung, sondern obendrein eine recht niedrige, dann könnte es mit dem Hochbett für Erwachsene knapp werden. Schließlich solltest du oben genügend Freiraum haben, um dich auch spontan einmal aufsetzen zu können – ohne dir dabei Kopfschmerzen einzuhandeln.

Bei sehr niedrig gebauten Neubauten ist unter Umständen kein festes Hochbett für Erwachsene drin. Auf nächtliche Höhenflüge musst du dennoch nicht verzichten: Es gibt klappbare Varianten!

Entsprechende Hochbetten sehen tagsüber aus wie eine dezente Wand oder eine Schranktür. Abends klappst du sie von oben nach unten auf. Mithilfe stabiler Befestigungen schwebt dein Bett dann mitten im Raum.

Tipp:

Am besten eignet sich eine solche Hochbett-Variante, um sie über einem Sofa oder Tisch anzubringen. Diese niedrigen Möbel können auch beim Aufklappen des Bettes einfach stehenbleiben, ohne es zu behindern. Ein großer Schrank würde hingegen nicht funktionieren.

8. Balken-Konstruktion unter dem Dach – DIY-Hochbett #1

hochbett für kleine wohnung

Wohnst du direkt unter dem Dach mit einer Dachschräge? Vielleicht treffen sich sogar die beiden Schrägen eines Spitzdaches zu einem Winkel? Dann baue dir darunter mit einer Balken-Konstruktion eine Tragfläche für deine Matratze.

Praktisch: So kannst du dein Bett optimal verstecken.

Das Grundprinzip sieht so aus: Kräftige Längsbalken heben das Bettgestell empor, quere Balken und Leisten bilden Rahmen und Lattenrost. Alles wird gut verwinkelt und verschraubt. Darauf kommt einfach deine Matratze. Durch die Dachschräge entsteht eine Art Zelt für eine Portion Abenteuerflair im Traum.

Tipp:

Im Internet gibt es detaillierte Anleitungen. Einige davon erfordern mehr Handwerksgeschick, andere sind auch für ambitionierte Anfänger eine gute Idee.

9. Plattform als zweite Ebene – DIY-Hochbett #2

Ein weiteres DIY-Hochbett für Erwachsene startest du einfach vom Boden aus. Mithilfe passender Hilfsmittel wie kräftigen Boxen, Holzbrettern oder niedrigen Schränken baust du eine Plattform.

Je höher die Konstruktion ausfällt, desto besser: Denn die daraus hervorgehenden Wände unterhalb der Schlafstätte kannst du als neue Stellfläche für Kommoden, Sofas, etc. verwenden.

Es ist ein wenig, als würdest du dir eine zweite Etage einbauen. Auch für diese DIY-Methode findest du online praktische Anleitungen, die genau zu deinem Wohnraum passen.

10. Eine Frage des Aufstiegs – Leiter-Möglichkeiten

Natürlich solltest du dein Bett problemlos erklimmen können, selbst wenn du nach einer wilden Nacht todmüde nach Hause kommst. Folgende Aufstiege bieten sich an – auch bei fertigen Hochbetten für Erwachsene hast du oft die Möglichkeit, den Aufstieg in Eigenregie anzupassen.

  • Frontale Leiter, das ist der Klassiker: Bequem zu besteigen, reicht allerdings ein Stück weit in den Raum
  • Besonders platzsparend ist es, die Leiter neben dem Einstieg einfach an die Wand zu hängen – so bringt sie nur eine minimale Tiefe mit und ist besonders platzsparend
  • Für DIY-Hochbetten sind außerdem Treppen aus robusten Regalen oder Boxen eine tolle Idee – darin steckt gleich wieder eine Extraportion Stauraum.

Achtung:

Für die DIY-Methode unbedingt die maximale Tragkraft der Treppen-Glieder beachten.

11. Hochbett für zwei Erwachsene – zu zweit hoch hinaus

Typische Hochbetten verfügen über eine Liegefläche von 90×200 cm. Wenn dir diese Bettgröße genügt und du nicht allzu viel wiegst, kannst dich problemlos bei Modellen für Kinder umsehen. Oft bringen sie tolle Designs mit und unterscheiden sich kaum von einem Hochbett extra für Erwachsene.

Bei dem Wunsch nach mehr Bewegungsfreiheit findest du allerdings auch größer Ausführungen bis 140×200 cm. Das ist das größte Maß für ein Singlebett, genug Platz, um sporadisch zu zweit darin zu übernachten.

Tipp:

Selten sind auch Doppelbetten von 160×200 cm fertig zu kaufen. Wer sich diese Maße wünscht, sollte über eine Eigenkonstruktion nachdenken.

Fazit: Hochbett für (fast) alle

Wie du siehst, bringt ein Hochbett für Erwachsene im Grunde nur Vorteile mit. Es stellt dir sozusagen ein weiteres kleines Zimmer zur Verfügung. Mit einem Hochbett nutzt du hohe Decken optimal aus.

Selbst, wer die hochragenden Schlafstätten bisher eher mit Ferienlager oder Kinderzimmer in Verbindung brachte, sollte ihnen daher eine zweite Chance geben.

Doch leider funktioniert das Multitalent nicht für jeden: Es gilt immer, die Mindesthöhe einzuhalten.

Das heißt, der Abstand zwischen Matratze und Zimmerdecke muss größer sein als deine Körpergröße im aufrechten Sitzen. Addiere mindestens 10-20 cm zu deinem Maß. Daher sind normale Hochbetten in sehr niedrigen Wohnräumen oft nicht ideal.

Hinweis:

Außerdem solltest du natürlich körperlich fit genug sein, um täglich die Leitern oder Treppen zu erklimmen. Auch wer unter Platz- oder Höhenangst leidet, wird im Hochbett eher keine Ruhe finden. Bei bestehenden körperlichen Einschränkungen wählst du besser ein komfortabler zu erreichendes Bett und baust dir für mehr Stauraum Hängeschränke darüber.