Auch in einer kleinen Wohnung richtig viel Freiheit schaffen? Das gelingt wie im Schlaf: Einfach auf platzsparende Betten setzen! So geht kein unnötiger Raum für die Nachtruhe verloren und umso mehr freie Fläche bleibt dir am Tag.

Die folgenden sechs Ideen für platzsparende Betten holen das Maximum aus jedem noch so engen Schlafzimmer heraus.

1. Das gute alte Schlafsofa oder Tagesbett

schlafsofa

Hier kommt der Klassiker, um komfortable Nächte und das Wohnen auf wenig Raum zu vereinen: voilà, das Schlafsofa. Darin liegt womöglich nicht die innovativste Idee, dafür aber eine altbewährte und sehr praktische. Schließlich machst du einfach mehr aus deinem Raum, indem deine Möbel über zahlreiche Funktionen verfügen.

Praktisch: Dein Bett ist tagsüber versteckt.

Während das Sofa tagsüber noch Entspannungsoase, Empfangszone für Freunde sowie Heimkino darstellt, ist es am Abend mit wenigen Handgriffen zum bequemen Bett für bis zu zwei Personen umgebaut. Damit löst du auch direkt noch die Frage nach einem Schlafplatz für Übernachtungsgäste.

Das Schlafsofa muss nicht angestaubt oder altbacken wirken. Mittlerweile gibt es zahlreiche moderne Varianten mit vielen Vorzügen. Der große grundsätzliche Vorteil: Du sparst den Platz, den ein separates Bett einnehmen würde. Wählst du ein Modell mit richtiger Matratze, etwa Kaltschaum oder Federkern, dann genießt du auf einem hochwertigen Schlafsofa angenehmen Schlafkomfort.

Dennoch gibt es einiges zu beachten. Bevorzuge, wenn möglich, eine Schlafcouch mit integriertem Bettkasten. Alternativ solltest du dir direkt eine Variante überlegen, mit der du tagsüber dein Bettzeug elegant verschwinden lässt.

Etwa ein zusätzlicher Hocker mit Innenfach könnte diese Funktion übernehmen. Andernfalls droht Chaos und noch mehr Platzmangel, wenn du den ganzen Tag Decke, Laken und Kissen von einem Platz zum anderen verlagern musst.

Wir empfehlen
Honeypot Schlafsofa
  • modernes Design
  • hervorragende Verarbeitung
  • mit integriertem Bettkasten

2. Stauraumbett – das Multitalent

Oyemige Polsterbett 180x200, Doppelbett mit Stauraum und Lattenrost, Breites Kopfteil mit 2 Lampe und USB-Aufladung, Hydraulisch Stauraumbett Rückenlehne Bett Jugendbett, Samt Grau, ohne Matratze

Wer sich eine andere Option für seine Multifunktionsmöbel wünscht, paart sein Bett einfach mit einem Regal anstelle des Sofas. Nach diesem Prinzip sind sogenannte Stauraumbetten gestaltet.

Hier findest du neben einem Bettkasten noch viel Raum für mehr. Denn die ansonsten ungenutzten Außenkanten der Schlafstätte bringen bei einem Stauraumbett raffinierte Regalfächer mit. Teils sind sogar Schubkästen oder Türenfächer mit an Bord.

Das reduziert zwar nicht den Platz, den deine Ruheoase im Zimmer grundsätzlich beansprucht. Doch durch die Doppelnutzung schöpfst du die vorhandenen Quadratmeter einfach viel effizienter aus. Im Fach direkt neben oder unter dem Kopfteil kannst du alles unterbringen, was du griffbereit brauchst. Dazu zählen Wecker und Handy oder die Abendlektüre und ein Glas Wasser.

Die sonstigen Fächer hingegen bieten je nach Modell erstaunlich viel Stauraum etwa als Bücherregale, für die CD-Sammlung, DVDs oder Spiele sowie sogar für Papierkram oder Studienmaterialien.

Wir empfehlen
ZINUS Stauraumbett
238,99 € 215,99 €
  • viel Stauraum unter dem Bett
  • einfache Montage
  • sehr stabil
05/19/2024 09:16 am GMT

Tipp:

Damit dennoch ein Ort der Ruhe gewahrt bleibt, und kein Chaos einzieht, verwahre undekorative Habseligkeiten wie lose Papiere oder sonstigen Krimskrams besser in schlichten Aufbewahrungsboxen. Diese kannst du dennoch in den Regalfächern unterbringen, erzielst aber ein harmonischeres Ambiente.

3. Hochbett – einfach mal hochstapeln

hochbett erwachsene

Höher denken, lautet die Devise beim Hochbett. Diese beliebte Variante bietet dir facettenreiche Möglichkeiten, um den Raum unterhalb deiner Schlaffläche zu nutzen. Nicht nur für Kinder, Hochbetten für Erwachsene sind in kleinen Wohnung sehr beliebt.

Richte darunter eine tolle Lounge-Ecke ein, indem du deinen Zweisitzer oder einen Sessel unter das Bett schiebst. Verwendest du stattdessen an die Wand gelehnte Klappmatratzen als Sofa-Ersatz, kannst du diese bei Bedarf in entspannte Schlafgelegenheiten für Gäste umwandeln.

Alternativ lässt sich unter dem klassischen Hochbett der Schreibtisch oder die Kleiderkommode aufstellen. Auch für zusätzliche Regale kannst du diesen Raum nutzen.

Wer etwas handwerkliches Geschick und die nötigen Mittel mitbringt, kann sein Bett von Hand in die Höhe bauen. Anstelle eines fertig gekauften Hochbettes mit Leiter baust du dafür eine Art Podest. Darauf stellst du dein Bett. Anleitungen für kreative (und sichere) Konstruktionen gibt es zahlreich im Internet.

Die Vorteile: Das Podest kann bereits integrierte Schubfächer mitbringen. Zudem erlaubt es, Sofa, Tisch oder Kommode unten direkt ans Bett zu stellen, da die Erhöhung eine weitere Stellwand erzeugt. Es funktioniert fast, als würdest du dir eine zusätzliche Etage bauen, erfordert aber natürlich einiges an Aufwand.

4. Wandklappbett – tagsüber verstecktes Bett

Schrankbett Bed Concept, Wandklappbett mit Lattenrost, V-Bett, Wandbett Bettschrank Schrank mit integriertem Klappbett Funktionsbett (BC-04, 140 x 200 cm, Weiß/Weiß, Horizontal)

Diese intelligente Möbelvariante funktioniert besonders gut, wenn du statt Stauraum einfach eine leere Fläche benötigst, etwa als Durchgangsmöglichkeit. Denn das sogenannte Wandklappbett ist einfach in einen Schrank oder eine Schrankwand integriert.

Ist es am Tag nicht im Einsatz, sieht es wie eine unauffällige große Tür oder Schublade aus. Abends klappst du es auf und erhältst ein richtiges Bett ohne Kompromisse: In der Regel sind sowohl eine vollwertige Matratze als auch ein Lattenrost mit dabei.

Vor allem für lange schmale Räume ist das Wandbett eine tolle Idee. So kannst du tagsüber den Durchgang nutzen oder hast Platz, um die Sportmatte auszurollen.

Wir empfehlen
Meblini Schrankbett
929,99 €
  • Hervorragende Qualität
  • Viel Stauraum
  • sicherer & simpler Klappmechanismus
05/19/2024 09:10 am GMT

5. Aus eins mach zwei – das Ausziehbett

ZYLOYAL10 Polsterbett Ausziehbares Schlafsofa 90/180 * 200 cm mit Lattenrosten, Multifunktionsbett aus hautfreundlichem Samtstoff (Grau)

Es sieht aus wie ein normales Bett. Doch beim genaueren Hinsehen liegt unter der Schlaffläche eine massive Schublade verborgen. Ziehst du diese hervor, kommt eine weitere einladende Matratze zum Vorschein.

Damit kannst du Gästen jederzeit eine tolle Übernachtungsmöglichkeit anbieten – ohne Rückenschmerzen, Verkühlung oder Nackenverspannungen am nächsten Morgen.

Wer nicht so oft Gäste empfängt, nutzt die innere Schlafstätte einfach für sich nach dem Prinzip der Schlafcouch. Einfach abends herausziehen. Auf dem eigentlich Bett oben kannst du dann eine gemütliche Sofaecke einrichten.

Wir empfehlen
WOODLIVE Ausziehbett
549,00 €
  • hohe Stabilität
  • schickes modernes Design
  • schnell & einfach ausziehbar
05/19/2024 09:05 am GMT

6. Mit Kompaktbett extra Schlafzone kreieren

bett kompakt

Zugegeben, all die genannten Möglichkeiten dienen eher dafür, eine kleine Wohnung neu einzurichten oder mithilfe neu angeschaffter Möbel umzustylen. Doch auch mit einem ganz simplen Bett kannst du deinen Wohnraum clever nutzen.

Am besten eignet sich natürlich ein sehr kompaktes Modell. Für Singles gilt eine Liegefläche von 80 x 200 cm als Mindestmaß, um sich im Schlaf nicht eingeengt zu fühlen. Aber auch 100 x 200 cm lassen sich in der Regel noch gut integrieren. Für Paare liegt das kompakteste Doppelbett bei 160 x 200 cm, alles Kleinere wäre nur für sporadische Übernachtungen brauchbar.

Wir empfehlen
Dreamzie Kompaktbett aus Metall
89,99 €
  • viel Stauraum unter dem Bett
  • verschiedene Größen verfügbar
  • sehr stabil
05/19/2024 09:42 am GMT

Verfügt dein Kompaktbett über einen Bettkasten? Top! Ansonsten ist es aber vielleicht so gebaut, dass zwischen Boden und Lattenrost mindestens eine Handbreit frei bleibt. Für diesen Fall lassen sich günstig separate Bettkästen kaufen, um mehr Stauraum zu schaffen.

Falls du in einer Einraumwohnung lebst, in der du Schlaf- und Wohnbereich klar abgrenzen willst, eignet sich ein einfaches Bett sogar ganz besonders! Da es keine Doppelfunktionen mitbringt, kannst du es mit einigen Tricks leicht vom offenen Wohnzimmer-Bereich separieren.

Schlaf- und Wohnbereich optisch trennen

  • farblich mithilfe von verschiedenen Wandtönen, etwa blau für die Schlafzone und Creme für den Rest
  • durch praktischen Raumteiler wie etwa ein Bücherregal
  • über hübsche Vorhänge das Bett abtrennen oder eine spanische Wand
  • Accessoires sprechen lassen, z.B. den Schlafbereich mit Teppichen wie auf eine extra Insel betten

Platzsparende Betten können einfach mehr

Wie sich zeigt, muss dein Bett nicht herausragend winzig ausfallen, um als platzsparend zu gelten. Indem es noch weitere Funktionen etwa als Sitzgelegenheit, Gästebett oder Aufbewahrungsort erfüllt, kann dir auch ein größeres Modell helfen, deinen begrenzten Raum optimal zu nutzen.

Entscheidend ist, sich an der Struktur des Zimmers zu orientieren. So greifen manche Betten etwa die Anforderungen länglicher Grundrisse besser auf als andere. Auch der persönliche Geschmack spielt eine Rolle: Soll der Wohnbereich klar von der Ruheoase abgegrenzt sein oder ist dir das nicht so wichtig?

Achte bei kompakten normalen Betten ohne Zusatzfunktion außerdem darauf, die mindestens notwendige Liegebreite nicht zu unterschreiten, um deine erholsame Nachtruhe nicht zu gefährden. Mit all diesen Maßnahmen steht großem Schlafkomfort auf kleinem Raum nichts im Weg.